Ein Familienunternehmen mit Tradition

Luftbild

Der Schreinermeister, Bau- und Möbelschreiner Johann Kalmbach spezialisierte sich bereits kurz nach der Unternehmensgründung 1931 auf den Fensterbau. Und exakt diese Spezialisierung hat Werner Rexer beständig gepflegt. Nachdem er seine Meisterprüfung im Glaserhandwerk abgelegt hatte, trat er 1970 als Teilhaber in das Unternehmen ein, übernahm es 1973 und baute es kontinuierlich aus.

Räumlich expandierte er nach und nach auf 2000 qm Werkstattfläche, investierte in modernste Produktionsmittel des Fensterbaus und hervorragend geschulte Mitarbeiter - heute sind insgesamt 28 Fachkräfte für das Unternehmen tätig. Die Ausbildungsplätze bei der Fensterbau Rexer GmbH sind entsprechend begehrt.

Der Sohn, Matthias Rexer, ist seit 1999 Mit-Gesellschafter im Berieb des Vaters. Die Tochter, Antje Rexer-Lutz, arbeitet seit 2002 ebenfalls mit im Betrieb.

2013 geht Werner Rexer in den wohlverdienten Ruhestand und übergibt die Leitung der Firma an seine Kinder.

Die Produktpalette und das damit gekoppelte Fachwissen rund um den Fensterbau wurde vertrauensvoll weiter¬gegeben.

Mit dem Neubau der Lagerhalle wurde nun erneut in den Standort investiert und Arbeitsplätze gesichert.

Damit die neuesten technischen Errungenschaften auch in der Firma ankommen, werden die Mitarbeiter kontinuierlich geschult. Ob Holz-, Holz-Alu- oder Kunststoff- Fenster, ob Sanierung, Denkmalschutz oder Neubau, ob Glasveranda, Wintergarten oder Haustüre. Die schall-und wärmedämmenden Lösungen des Rexer-Teams rund um den Baustoff Glas überzeugen in jedem Detail. Außerdem übernimmt die Firma mittlerweile die Planung und Organisation von Umbauten zusammen mit Fachbetrieben aller Handwerkszweige.